friseur gehalt

Wie hoch ist das Friseur Gehalt und ist das eigentlich fair?

Der Beruf Friseur*in gehört zu den 5 schlecht bezahltesten Ausbildungsberufen in Deutschland. Jobbuzz hat mit Roman über das haarsträubende Friseur Gehalt gesprochen. Er ist angestellter Friseurmeister in Kreuzberg und seit 15 Jahren im Haar-Geschäft.

Roman hat wenig Verständnis für die niedrige Bezahlung in der Branche:

„Warum wird dieser Handwerksberuf so schlecht bezahlt und andere deutlich besser? Es ist es immer noch ein Handwerk, für das man eine Ausbildung macht.“ (Roman)

Tatsächlich müssen Friseur*innen eine 3-jährige Ausbildung absolvieren und entsprechende Prüfungen ablegen. Doch finanziell schlägt sich das kaum nieder. Im ersten Berufsjahr liegt das Friseur Gehalt bei etwa 1.680 € brutto monatlich, von dem am Ende (Steuerklasse 1, Berlin) etwa 1.235 € netto übrig bleiben. Das ist locker 40 Prozent niedriger als das monatliche Durchschnittsgehalt in Deutschland. Selbst Friseurmeister*innen verdienen weniger als 30.000 € brutto im Jahr. Lohnt es sich wirklich diese Ausbildung zu machen, um dann unwesentlich mehr als das Existenzminimum zu verdienen? Und das trotz Vollzeit-Arbeit?! Zu allem Überfluss kommt noch hinzu, dass es zur Zeit keinen gültigen Tarifvertrag für das Friseurhandwerk gibt. Das schwächt Angestellte in der Branche.

„Es ist traurig, dass ein so wichtiger Beruf, der für das Wohlbefinden der Menschen sorgt, so schlecht bezahlt wird. Unser Handwerk ist wichtig, damit die Menschen schön aussehen und sich gut fühlen. Dafür stellen wir uns auf jede Kundin bzw. jeden Kunden neu ein und machen etwas auf die Person – Achtung: Witz – zurecht Geschnittenes. Das sollte doch mehr wert sein!“ (Roman)

Wie dringend Menschen dieses Handwerk benötigen, hat auch der Lockdown deutlich gezeigt. Roman hatte unzählige „unmoralische“ Angebote zum illegalen Haareschneiden bekommen. Schließlich möchte man bzw. Frau in Zeiten von Video-Konferenzen kein schlechtes Bild abgeben 😉. Für viele Menschen bedeutet ein Friseurbesuch einfach auch Balsam für die Seele und unsere Schönheit.

Eine Aushilfe, die z.B. Waren im Supermarkt einräumt, bekommt mehr Stundenlohn (12,50€ bei Lidl) als ein*e Friseur*in mit einer dreijährigen Ausbildung. Sollten wir nicht hinterfragen, warum man allgemein diesem so wichtigen Beruf so wenig Wertschätzung entgegenbringt? Denn Wertschätzung zeigt sich auch im Gehalt!

Roman denkt JA – das wäre fair. Aber was denkt ihr? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Gehalt, News

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments